RSSNeue Rezensionen als RSS

Rezension zum Buch:
Eric
Roman der bizarren Scheibenwelt 8

Autor: Terry Pratchett

Eric - Roman der bizarren Scheibenwelt 8
TitelEric 
Autor Terry Pratchett
Seiten154 
VerlagHeyne 
erschienen1990 
ISBN3-453-06234-5 
Bewertet mit 7 von 10 Punkten.
7 Rezensionsspunkte

Weshalb dieses Buch?

Weil ich mir zum Ziel gesetzt habe, alle Scheibenweltromane zu lesen, durfte auch dieses Buch nicht fehlen.

Über dieses Buch.

Im Titel heisst es ja eigentlich "Faust" ,das ist aber durchgestrichen und stattdessen lautet der Titel des Buches Eric.
Damit ist schon in etwa klar, worum es geht. Ein junger, 13 jähriger Dämonologe namens Eric will die Dämonen der Finsternis beschwören. Leider klappt das nicht so recht und so beschwört er den unfähigsten Zauberer aller Zeiten: Rincewind.

Werbung

Buchkritik.

Das Buch ist recht kurz gehalten. Mit nur 154 Seiten ist der Lesespass recht schnell vorbei, leider.
Dafür entschädigen ein wenig die Bilder von Josh Kirby, die doch recht ansehnlich sind. Zudem kommt in der Geschichte wieder Rincewind vor, über den ich sowieso recht gerne lese. Auch in diesem Buch schafft es Pratchett wieder, den alltäglichen Wahnsinn noch zu übertreiben.
Man erlebt im wahrsten Sinne des Wortes einen Höllentrip, und erfährt so ganz nebenbei, wie denn die Hölle organisiert ist. Der Oberteufel ist ein pedantischer Buchhalter, der seine Untergebenen mit Memos und Rundschreiben traktiert.
Dem Buch kann ich leider nicht ganz so viele Punkte geben, da es mir doch nicht ganz so gut gefällt, wie die bisherigen Titel. Daher bekommt dieses Werk von mir 7 Punkte.

Lan (4/2007)

Weitere Bücher von: Terry Pratchett