RSSNeue Rezensionen als RSS

Rezension zum Buch:
Blut und Knochen

Autor: Stuart MacBride

Blut und Knochen
TitelBlut und Knochen 
Autor Stuart MacBride
Seiten544 
VerlagGoldmann 
erschienen2009 
ISBN978-3-442-47029-7 
Bewertet mit 8 von 10 Punkten.
8 Rezensionsspunkte

Weshalb dieses Buch?

Drei Romane mit der Hauptperson Logan McRae, die sehr spannend und interessant waren, machen natürlich Lust auf den nächsten Roman mit den bereits bekannten Personen.

Über dieses Buch.

Im Hafen von Aberdeen stapeln sich Container, die für die Versorgung der Oelbohrinseln in der Nordsee bestimmt sind. In einem der Container finden sich unter den Fleischvorräten menschliche Leichenteile. Den Ermittlern schwant Fürchterliches. Bereits vor 20 Jahren war ein Serienmörder aktiv, der seine Opfer im wahrsten Sinne des Wortes abgeschlachtet hatte. Offensichtlich ist der Mörder mit dem Namen "der Fleischer" wieder zurück. Zum Glück ist er namentlich bekannt, so dass die Ermittler schon recht schnell in eine bestimmte Richtung arbeiten können. Doch der Täter ist der Polizei immer einen Schritt voraus...

Werbung

Buchkritik.

Was sagt denn der Klappentext: "MacBrides brillianter, verstörender Roman ist nichts für schwache Nerven oder allzu empfindliche Gemüter. Dank seines trockenen Humors wird aus einer schockierend blutigen Geschichte ein phantastischer Thriller"
Dem kann ich nur zustimmen. Der Roman ist, wie auch die Vorgänger, nicht zimperlich in der Beschreibung der Taten. Aber da der Autor die Beschreibungen aus der Sicht der Ermittler verfasst, kann man das nicht als gewaltverherrlichend bezeichnen. In diesem Fall kommen auch die Verfehlungen der Polizei bei der Ermittlung von vor 20 Jahren zum Tragen. Logan McRae beschleicht langsam der Verdacht, das der Verdächtige, Ken Wiseman, nicht der gesuchte Serienmörder ist. Und das wirft natürlich ein schlechtes Licht auf die Polizei. Die Zweifel werden größer, als Wiseman einen der ehemaligen zuständigen Polizisten ermordet. Wiseman geht es offenbar nur um Rache für seinen 20 jährigen Gefängnisaufenthalt. Aber wer ist der wahre Fleischer?
Diese Frage stellt die Polizisten auf eine harte Probe, da auch die Beziehungen untereinander leiden. Dieser Roman ist wieder ein phantastischer Thriller, der an sich kaum eine Pause erlaubt. Man will einfach wissen, wie es weitergeht. Daher gebe ich diesem Roman gerne 8 Punkte.

Lan (5/2011)

Weitere Bücher von: Stuart MacBride