RSSNeue Rezensionen als RSS

Rezension zum Buch:
Blinde Zeugen

Autor: Stuart MacBride

Blinde Zeugen
TitelBlinde Zeugen 
Autor Stuart MacBride
Seiten603 
VerlagGoldmann 
erschienen2009 
ISBN978-3-442-47785-2 
Bewertet mit 8 von 10 Punkten.
8 Rezensionsspunkte

Weshalb dieses Buch?

Die vorherigen Romane mit Logan McRae fand ich spannend und unterhaltsam, daher habe ich mich auf dieses Buch gefreut.

Über dieses Buch.

In Aberdeen misshandelt ein Unbekannter seit einiger Zeit polnische Einwanderer. Er schickt einen anonymen Brief an die Polizei und später findet diese die Opfer mit ausgestochenen Augen vor. Aber keins der Opfer ist bereit, der Polizei zu helfen. Folglich tappt die Truppe um Logan McRae im Dunkeln. Als dann aber auch der örtliche Unterweltboss, McLeod, zu den Opfern zählt, entwickelt sich der Fall vollends zu einem Alptraum. McLeod passt nicht in die Reihe, da er kein polnischer Einwanderer ist. Auch wurde in seinem Fall kein anonymer Bekennerbrief gefunden. McRae befürchtet, dass es nun zu einem Revierkampf in der Unterwelt kommen kann. So verfolgen sie verschiedene Spuren, die McRae bis nach Polen führen. Kann die Truppe rechtzeitig den Täter finden, bevor noch mehr Menschen geblendet werden...

Werbung

Buchkritik.

Auch diesen Roman habe ich in recht kurzer Zeit quasi verschlungen. Dabei muss ich allerdings zugestehen, dass man die vorherigen Bücher zumindest kennen sollte, damit man nicht überfordert wird. Die handelnden Personen werden als bekannt vorausgesetzt, auch deren Beziehungen untereinander sollten dem Leser schon bekannt sein, denn sonst wird es recht unübersichtlich und unverständlich. Kennt man jedoch die vorherigen Bücher, so kann man recht schnell in das Geschehen eintauchen und dann ist der Roman unheimlich spannend. Dann kann man auch den verschiedenen Handlungssträngen besser folgen, die diesem Buch gerade die Würze geben. Festzuhalten ist noch, dass in diesem Roman der Umgangston unter den Kollegen doch deutlich rabiater geworden ist. Aber so erkennt man auch, dass sich die Charaktere weiter entwickelt haben. Insgesamt ein unterhaltsamer Thriller, dem ich gerne 8 Punkte gönne.

Lan (8/2014)

Weitere Bücher von: Stuart MacBride