RSSNeue Rezensionen als RSS

Rezension zum Buch:
Dunkles Blut

Autor: Stuart MacBride

Dunkles Blut
TitelDunkles Blut 
Autor Stuart MacBride
Seiten573 
VerlagGoldmann 
erschienen2013 
ISBN978-3-442-47867-5 
Bewertet mit 7 von 10 Punkten.
7 Rezensionsspunkte

Weshalb dieses Buch?

Und wieder ein Roman um den Polizisten Logan McRae, auch Lazarus genannt. Zu meiner Freude gibt es einen neuen Fall für den Aufklärer aus Aberdeen.

Über dieses Buch.

Auch in diesem Roman findet man nicht nur einen Handlungsstrang. Einmal ist McRae mit zuständig für die Überwachung eines freigelassenen Sexualstraftäters, Knox, der sich in Aberdeen niederlassen möchte; dies aber sehr zur Unmut der lokalen Polizei. So muss DS McRae auch noch mit einem recht unangenehmen DSI Danby zusammen arbeiten. Danby hatte Knox zehn Jahre zuvor ins Gefängnis gebracht. Es ist nicht recht ersichtlich für McRae, weshalb Danby unbedingt mit bei der Überwachung von Knox dabei sein will. Als DSI ist Danby immerhin im Rang höher als McRae. Zusätzlich muss sich McRae noch mit anderen Verbrechen abplagen und auch seine Vorgesetzten machen ihm zu schaffen. Und wieder einmal schrammt er nur knapp an einer Suspendierung vorbei. Kann er dies noch abwenden?

Werbung

Buchkritik.

Wie ich schon in einer der vorherigen Kritiken erwähnt habe, ist es sinnvoll, die Romane um Logan McRae in der chronologischen Reihenfolge zu Lesen. Erst dann kann man die Entwicklung der Charaktere richtig verfolgen. Damit werden auch einige Motive für die Handlungen der Personen klarer. Als Beispiel sei hier der der Reporter genannt, von dem McRae einige Hinweise bekommt. Für sich gesehen macht der Dialog der Beiden wenig Sinn. Aus einem der vorherigen Romane weiss man aber, dass dem Reporter durch das Verschulden McRae's die Hände verkrüppelt wurden. Vor diesem Hintergrund macht der Dialog wieder mehr Sinn. Und es gibt noch weitere solcher Bezüge zu vorangegangenen Fällen.
Davon abgesehen ist dieser Roman auch wieder ein spannender Thriller, den ich gerne und zügig gelesen habe. Viel von der Handlung verraten möchte ich nicht, da es sonst nicht mehr so spannend ist. Aber ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass man die Romane besser in der passenden Reihenfolge lesen sollte. Ich gebe dem Buch gerne 7 Punkte, da es mich gut unterhalten hat.

Lan (4/2015)

Weitere Bücher von: Stuart MacBride