www.Buecherkritiken.de
Buchkritik
Startseitezufällige Kritikalle BuchkritikenBewertungskriterienImpressumSurftipps Login


Rezension zum Buch:
Der Wanderchirurg

Autor: Wolf Serno

Der Wanderchirurg
TitelDer Wanderchirurg 
Autor Wolf Serno
Seiten810 
VerlagKnaur 
erschienen2002 
ISBN978-3-426-62164-6 
Bewertet mit 9 von 10 Punkten.
9 Rezensionsspunkte

Weshalb dieses Buch?

Von Wolf Serno habe ich bereits an dieser Stelle über das Buch "Die Hexenkammer" geschrieben, obwohl ich den Wanderchirurgen schon vorher gelesen hatte.<br>Nun, daher folgt jetzt die Besprechung zum Roman des Wanderchirurgen.

über dieses Buch.

Auch dieses Buch spielt im Mittelalter, oder um präzise zu sein, die Geschichte beginnt im Jahre 1576. In diesem Jahr stirbt in einem nordspanischen Kloster ein alter Abt. An sich ist dies kein bemerkenswertes Ereignis, wäre da nicht die Hauptperson des Romans, ein gewisses Vitus, der seinerseits der Lieblingsschüler eben dieses Abtes war.<br>Zum Verständnis des Umfeldes sein gesagt, dass im Spanien zu dieser Zeit noch die Nachwirkungen der Inquisition vorherrschen, obwohl sich bereits langsam die Vernunft und die Wissenschaft auf dem Vormarsch befinden.<br>Besagter Vitus wurde einst als Findelkind dem Kloster übergeben und hat dort eine fundierte Ausbildung zum Arzt genossen. Kurz vor seinem Tode offenbart der Abt dem Vitus diesen Umstand. Dabei erhält Vitus ein altes Tuch, in dem er seinerzeit eingewickelt war. Auf diesem Tuch ist nun ein Wappen zu erkennen. Vitus versucht nun mit der neuen Situation klarzukommen und verspürt den Drang, seine wahre Identität zu erkunden. Seine einzigen Hinweise sind das Tuch und die Vermutung des Abtes, dass Vitus wohl aus England stamme. Auf seinem Weg durch Spanien in Richtung England hat Vitus nun zahlreiche Abenteuer zu bestehen.

Werbung

Buchkritik.

Was ich auch schon beim Buch "Die Hexenkammer" geschrieben habe, stimmt auch hier. Wolf Serno schafft es leicht und verständlich, den Leser in die Vergangenheit zu entführen. Seine Schreibweise ist klar und spannend. So kann der Leser eine beeindruckende Reise eines jungen Mannes verfolgen, den auch widrige Umstände nicht von seinem Ziel abschweifen lassen. So kann Vitus mit der Zeit seine medizinischen Kenntnisse vervollkommnen und zu einem Meister seines Faches werden. Diese Fertigkeiten und seine Gabe zu Toleranz und seine Fähigkeit, anderen verzeihen zu können, sind sehr hilfreiche Wesenszüge, die Vitus seinem Ziel auch näher kommen lassen. So kann er auch Feinde zu seinen Freunden machen. Nebenbei erfährt der Leser eine Menge über dieses Zeitalter.<br>
Mir jedenfalls hat dieses Buch sehr gefallen, daher bewerte ich diesen Roman mit 9 Punkten.

Lan (9/2007)

Weitere Bücher von: Wolf Serno

Hexenkammer
Powered by w3.css